Mountain Biken am Eiger

Die Eigernordwand ist für jeden Bergliebhaber ein Begriff. Um die höchste und bekannteste Nordwand der Alpen ranken sich jede Menge Geschichten. Nicht zu letzt Tragödien und Siege rund um die Besteigung „eines der letzten Probleme der Alpen“.

Aber auch die Gegend rund um den Eiger ist traumhaft schön. An dem Kontrast zwischen saftigen grünen Wiesen und abweisenden schneebedeckten Bergen lässt sich einfach nicht satt sehen.

Aus diesen Gründen verschlug es uns in das Berner Oberland. Unser Ziel war einmal per Bike und einmal als Wanderung die Gegend zu erkunden.


Kleine Scheidegg     

Tagestour 

Höhenmeter: ca. 1.500 hm
Kilometer:      ca. 42 km
Zeit:                ca. 5 Stunden
Datum:           August 2013

Link zur Tour


Nachdem wir die Gegend schon zu Fuss erkundet haben, dehnten wir nun unseren Entdeckerradius per Rad aus. Von der Jungfrau Lodge aus ging es Richtung Grund und von da bergauf, immer wieder die Zahnradbahn kreuzend.

Schweiz7Bis Alpiglen führte uns eine kleine geteerte Strasse in angenehmer Steigung den Berg hinauf. Ab Alpiglen ist die Strasse zu Ende und weiter ging es auf einer Schotterstrasse. Leider gibt es hier einige Rampen, bei denen ich schieben musste. Aber nicht schlimm…im Blick hat man immer das Hotel Bellevue auf der Kleinen Scheidegg, oder natürlich den Eiger zur linken Seite. Das entschädigt…

Auf der Kleinen Scheidegg haben wir nur einen kurzen Stopp eingelegt, da es hier vor Touristen nur so wimmelt. Gleich hinter dem Bahnhof gibt es einen kleinen Trail, der gut befahrbar ist. Von hier aus fährt man gefühlt direkt auf die Jungfrau zu, den Gletscher immer vor der Nase. Auch kann man unterwegs immer wieder nach Mürren und in das Lauterbrunntal sehen.

Schweiz01Der Trail geht in einen Schotterweg über, der dann in den autofreien Ort Wengen führt. Auch hier wieder jede Menge wunderschöne Ausblicke.

Ein weiterer Trail führt ins Lauterbrunntal. Für Profis ein super Trail, ich musste allerdings des öfteren mal schieben. Trotzdem hat’s Spass gemacht.

Im Lauterbrunntal geht es mit dem Fluss abwärts nach Zweilütschinen. Hier hat man die Möglichkeit, mit der Bahn nach Grindelwald zurück zu fahren. Oder man radelt die letzten ca. 400 Hm. Der Weg ist wirklich gut fahrbar, nur an kurzen Stücken etwas steiler. Und eh man es sich versieht, ist man auch schon wieder in Grindelwald.

Für uns eine wirklich schöne Tour, anspruchsvoll, aber gut machbar.

 

Übernachtung: Jungfrau Lodge in Grindelwald
– Übernachtung im Nebenhaus (Chrystal), von hier hat man den besten Blick auf den Eiger
– Zimmer sind sauber und großräumig
– Frühstück ist in Ordnung und ausreichend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.