Mountain Biken in der Toskana

Bei den Vorbereitungen unseres Urlaub ist meinem Freund aufgefallen, dass es bisher noch gar nicht so viele Touren und Guides für das Mountain Biken in der Toskana gibt. Das hatte zur Folge, dass wir auf unseren Touren kaum, eigentlich nie andere Biker getroffen haben. Allerdings waren die Wege manchmal auch nicht besonders gut ausgefahren, bzw. überhaupt zu finden. Aber deshalb gehen wir ja Mountain Biken…

 

Tagestour zwischen Massa Marittima und dem Mittelmeer
Höhenmeter: ca. 900 hm

Kilometer: ….ca. 60 km
Dauer: ……..ca. 5-6 Stunden

Link zur Tour

Toskana04Die besitzt zwar relativ wenig Höhenmeter, jedoch empfand ich sie aufgrund der Länge und des ständigen Auf und Ab nicht so ganz ohne. Aber sie war wunderschön!
Der Weg führt erst über Straße, dann hauptsächlich über Schotter- und Waldwege. Immer bergauf- bergab, mit schönen Blicken in die Wälder, teilweise bis zum Meer.
Unterwegs gibt es tolle Singletrails, auch für Trail-Anfänger und -Angsthasen gut fahrbar.

Dringend genügend Getränke und Verpflegung mitnehmen, hier gibt es unterwegs keine Restaurants oder Märkte. Nach der Überquerung der Autobahnbrücke findet man einen kleinen Weg zu einer Esso Tankstelle. Nicht schön, aber sehr willkommen.

Toskana08

 

Die Tour ist wunderschön und hat uns super viel Spass gemacht. Vor allem, sie ist kaum bekannt und damit wenig befahren. Hammer!!

 

 

 

 

Montieri – Klosterruine San Galgano

Höhenmeter: ca. 950 hm
Kilometer: ….ca. 40 km
Dauer: ……..ca. 5 Stunden

Link zur Tour

An diesem Tag wollten wir nur eine kleine Tour fahren. Deshalb sind wir anstelle der „Acht“, den eigentlichen Streckenverlauf, nur einen Bogen gefahren. Und das hat an dem Tag vollkommen gereicht.

Es empfiehlt sich für die Tour dringend ein gutes Navi sowie dessen Bedienung. Der Weg ist teilweise nicht einfach zu finden, da die Pfade sehr zugewachsen sind.
Unserer Meinung nach ist die Tour nichts für Anfänger. Obwohl relativ wenig Kilometer und Höhenmeter, ist sie doch sehr anspruchsvoll. Die Strecke führt zum Teil durch ein altes Flussbett, tiefen Schlamm, Flüsse und Bäche und eine sehr windige Brücke… Ich konnte mein Rad nicht selbst hinüber tragen.

Toskana10Toskana11

Landschaftlich ist die Fahrt natürlich wieder ein Genuss. Und man trifft wieder keine Radler. Etwas Zeit sollte man sich für die Besichtigung des alten Klosters St. Galgano nehmen. Es hat schon einen gewissen Charme.

Wenn der zweite Bogen der Acht genauso ansprechend ist, wie die erste Strecke, dann ist es wirklich eine coole Tour!

 

Maremma  – Montieri
Höhenmeter: ca. 1000 hm

Kilometer: ….ca. 30 km
Dauer: ……..ca. 3 Stunden

Link zur Tour

Toskana14Die Tour läßt sich ideal vom Agriturismo Colli di Travale aus starten.
In Travale selbst gibt es in einem kleinen Krämerladen noch ein Brot für unterwegs. Die Restaurants auf der Strecke sind auch wieder eher selten vorhanden und die es gibt, sind für unsere Begriffe wenig einladend. 

AA

AA

Toskana15Von Travale aus geht es am Friedhof vorbei, eine Schotterstrasse bergauf bis Gerfalco. Hier gibt es am Ortsende ein Restaurant, bei dem wir Wasser gekauft haben. Mehr wollten wir nicht so recht.
Weiter bergauf die Teer, bzw. Schotterstrasse. Nach einer Weile geht es einen schmalen Waldweg steil bergauf. Wir haben dann die Räder abgestellt und sind noch ca. 30 Minuten zum Gipfel Le Cornate hinauf gelaufen. Von hier hat man einen super Blick nach Massa Marittima, das Meer, Elba und Korsika.

Auf dem Rückweg kann man einen Trail wählen. Allerdings haben wir diesen aufgrund der Zeit weg gelassen. Wir sind auf der Strasse über Montieri nach Travale und zum Agriturismo zurückgefahren.

Auch hier wieder eine super schöne Tour. Und zum Abschluss des Tages gingen wir noch schön essen im La Pergola in Radicondoli mit romantischem Sonnenuntergang.

Toskana03 Toskana02

 

 

 

 

 

 

 

 

San Gimignano Rundtour
Höhenmeter: ca. 700 hm

Kilometer: ….ca. 25 km
Dauer: ……..ca. 3 Stunden

Link zur Tour

Laut Tourbeschreibung fährt man von San Gimignano aus zunächst auf Strasse bis kurz vor Il Castagno. Dann wunderschöne Schotterstrasse, z.T. Trail über Wanderweg, kurze Toskana01Schiebepassage bergauf über via Franciscena. Zuletzt wieder Fahrstrasse zurück nach San Giminiano. Wunderschöne Ausblicke über die Hügel der Toskana. Wunderbare Gerüche der Macchia. Im mittleren Tourverlauf einfach nur super mit grandioser Landschaft, super Abfahrt auf Schotter.

Tour im Uhrzeigersinn gefahren.

Wir haben die Tour allerdings abgekürzt und nutzten die Gelegenheit für einen Stadtbummel durch San Gimignano.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.