Übernachtungen Oman

Der Oman ist bisher noch nicht so touristisch überlaufen. Der Zustrom wird auch von der Regierung Omans stark reguliert. Aus diesem Grund gibt es abseits der Küste nicht sehr viele Unterkünfte. Vor allem in den Hauptreisezeiten, wie November, können die Hotels sehr schnell ausgebucht sein. Aus diesem Grund sollte in wenig touristischen Gegenden frühzeitig angefragt werden.

 

Ras al Jinz

Carapache Hotel

  • Übernachtung in Zelten
  • sehr luxuriös, ausgestattet mit Klimaanlage, Fernseher, Dusche & WC
  • sehr sauber und ordentlich
  • Schildkröten-Besichtigungstour inklusive
  • Restaurant in der Anlage vorhanden, das Buffet ist gut

 

Wahiba Sands

Nomadic Desert Camp

  • Übernachtung in kleinen Strohhütten
  • sehr sauber und wirklich gute Betten
  • WC und Dusche sind am Rande des Camps
  • gutes Essen

 

Bahla

Bahla Hotel Apartements

  • Neueröffnung Sommer 2013
  • direkt an der Hauptstrasse, die Zimmer nach hinten heraus sind aber recht ruhig
  • im Vergleich zu den anderen Hotels etwas einfacher
  • die Betten sind recht hart

 

Jebel Akhdar

Hotel Sahab

  • das Hotel wurde erst 2011 eröffnet
  • tolles Hotel mit super Blick auf Terrassenfelder und Canyons
  • mit Pool und beheiztem Jacuzzi
  • sehr gutes Essen, wenn auch nicht ganz günstig
  • das Hotel ist sehr zu empfehlen

 

Jebel Shams

Jebel Shams Resort

  • direkt auf dem Plateau gelegen
  • von hier aus lassen sich die Wanderungen zum Jebel Shams (W6a) und Al Sab (W6) unternehmen
  • Mountain Bike Verleih
  • Pool vorhanden
  • kleine Häuser und Zelte zur Übernachtung
  • sehr sauber
  • das Essen war typisch omanisch und sehr gut

 

Strandhotel Muscat

Hotel Shangri-La’s Barr Al Jissah Resort & Spa

  • Hotelkomplex von 3 Hotels direkt am Strand gelegen
  •  sehr nobel
  • sehr gutes Essen und jede Menge Möglichkeiten, sich zu beschäftigen
  •  Tauchstation in der Nähe
  • im November liegt der Strand ab 16:00 Uhr im Schatten
  • ohne Mietwagen kaum Möglichkeit, das Hotel zu verlassen
  • ein Shuttle nach Muscat wird angeboten
  • Kosten für Verpflegung sehr hoch, ca. 30-50 EUR p.P. pro Dinner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.