Walbeobachtung Dalvik

Von Siglufjördur fuhren wir immer an der Küste entlang, bzw. durch die neuen Tunnel nach Dalvik. Aufgrund des Wetters fiel unser Besuch ganz im Norden von Island recht kurz aus

Tipp: Bei Interesse am Heringsmuseum, unbedingt die Öffnungszeiten beachten. Diese sind etwas eigenartig.

In Dalvik meldeten wir uns gleich zum Whale Whatching bei Arctic Sea Tours an. Der Vorteil zu den Touren von Husavik aus ist das Hochseeangeln nach der Walbeobachtung. Angelerfolg fast garantiert. Nach der Tour wird dann gemeinsam der Fang gegrillt. Das hat uns fast mehr gefallen, als die Buckelwale an sich. Obwohl diese auch wirklich sehr imposant waren.

Wale in DalvikFjord von Dalvik

 

 

 

 

 

 

 

In Dalvik gibt es auch noch ein paar nette Wanderungen in die Berge mit einem tollen Blick auf den Fjord und die umliegende Gegend. Nicht zu übersehen sind die riesigen Flächen voller Blaubeeren. Ab Mitte August ist Blaubeeren-Saison und die sind wirklich lecker.

 

Übernachtung: Lamb Inn
– etwas außerhalb von Akureyri gelegen
– über Booking.com haben wir einen sehr guten Preis erhalten
– sehr ruhig gelegen, sehr sauber, mit Blick über das Tal
– sehr gutes Essen
– DU/ WC auf dem Zimmer
– angrenzender Whirlpool
– sehr freundliches und hilfsbereites Personal
– wir haben uns wirklich sehr wohl gefühlt

 

Strecke: 100 km

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.