Waterberg / Bernabé

Der Waterberg Plateau Nationalpark ist ein 50 km langes und 16 km breites Sandstein-Plateau, ähnlich dem Tafelberg in Kapstadt. Es bietet nicht nur Möglichkeiten für kleine Wanderungen und Tierbeobachtungen, sondern spielt auch in der namibischen Geschichte eine sehr wichtige Rolle. Über 40.000 Hereros verloren 1904 bei Widerständen ihr Leben. Von dem Kampf zwischen deutschen Soldaten und den Hereros zeugt ein kleiner Friedhof in der Nähe des Rest Camps.

Vom Camp Bernabé aus lohnt sich eine ca. 50-minütige Wanderung zum Mountain View. Es gibt auch die Möglichkeit, an offiziellen, von NWR durchgeführte Wildbeobachtungsfahrten teilzunehmen. Da unsere Route uns in den Etosha Park und nach Botswana führte, haben wir uns für eine eigenständige Wanderung entschieden. Ein schmaler Weg führt auf das Plateau hinauf. Von hier aus breitet sich die flache, weitläufige Landschaft Namibias direkt vor den Füßen aus.

Anschließend erfrischten wir uns noch im Pool im Bernabè Camp und genossen ein leckeres Oryx Steak im angrenzenden Restaurant.


Übernachtung:
 Campingplatz des Bernabé Rest Camps
– sauberer Campingplatz
– sehr weitläufig
– Vorsicht vor listigen Affen


Strecke:
300 km

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.