Windhoek

Namibia31In Windhoek angekommen, erwartete uns gleich ein Shuttle der Autovermietung Savanna, welches uns direkt zur Zentrale brachte.
Für die Fahrzeugübernahme sollte man ca. 2,5 Stunden einplanen. Dafür bekommt man einen der neuesten Jeeps zu einem guten Preis-Leistung-Verhältnis.

In allen großen Städten gibt es große Superspar Supermärkte, in denen man zur Not auch deutsche Lebensmittel einkaufen kann.

Wir erfuhren leider erst zu spät, dass man die Campingplätze im Okavango Delta bereits mehrere Tage vor Anreise buchen muss. So hat uns Carsten Möhle von Bwana Tucke Tucke geholfen, die letzten fehlenden Reservierungen und Infos zu unserer Reise zusammen zu tragen. Damit stand einem perfekten Urlaub nichts mehr im Wege.

Um nicht in der Dunkelheit den nächsten Campingplatz anzufahren, verbrachten wir die erste Nacht noch in Windhoek.


Übernachtung:
 Villa Moringa
– sehr schöne und saubere Anlage mit Pool
– tolle große Zimmer, sehr luxuriös
– gutes Frühstück
– sehr zu empfehlen


Strecke:
Stadtverkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.