Franz-Josef Gletscher/ Gillespies Beach

Um den Touristenbussen zu entgehen, machten wir uns so früh wie möglich zum Franz-Josef Gletscher auf. Ab dem letztmöglichen Parkplatz ist es ein kleiner Morgenspaziergang bis zur Gletscherzunge. Man sollte ca. 1,5 Stunden hin und zurück einplanen. Rechts und links vom Regenwald eingesäumt, sieht man an den Felswänden deutlich die Schleifspuren des Gletschers.

Neuseeland53Wer sich die Wanderung sparen will und trotzdem einen atemberaubenden Blick auf den Gletscher erhaschen möchte, kann auf den parkplatz-nahen Sentimental Rock gehen.

 

Tipp: Auch kann man über das DOC verschiedene Wanderungen zum Gletscher buchen, oder auf eigene Faust die Gegend erkunden. Wer sich in die Lüfte erheben möchte, kann in der Nähe Hubschrauber-Rundflüge und Fallschirmsprünge buchen. Anbieter gibt es jede Menge.

Wir hatten an diesem Tag traumhaftes Wetter, sodass wir noch einmal zurück zum Fox Gletscher gefahren sind. Von der Hauptstrasse aus geht es zum Peak View Point.
Bei schönem Wetter ist dieser Platz ein absolutes Muss. Man hat von hier einen Ausblick auf saftige grüne Weiden, dahinter trohnt der Mount Cook, daneben schlängelt sich der Fox Gletscher zum Tal. Ein einmaliger Anblick.

Neuseeland54

Wer davon immer noch nicht genug hat, fährt auf der Schotterstrasse weiter bis zum Gillespies Beach. Die Strasse ist auch mit dem Wohnmobil gut passierbar. Am Gillespies Beach hat man die einmalige Aussicht auf Regenwald mit den schneebedeckten Bergen rund um den Mount Cook.

Neuseeland03Neuseeland02

Am Beach selbst kann es sehr stürmisch sein. Überall findet man Treibholz und Steine, Steine, Steine.
Trotzdem lohnt sich eine kleine Wanderung zu der ehemaligen Goldgräber-Anlage. Es sind noch alte verrostete Maschinen zu sehen, die Gegend wird aber immer mehr von der Natur zurück erobert. Zwischen Strand und Regenwald blinzelt immer wieder der Mount Cook hindurch. Auch hier gibt es die Möglichkeit, Robben zu sehen.

Um an diesem Tag trotzdem etwas voranzukommen, sind wir bis hinter Ross zum Lake Mahinapua gefahren und haben da übernachtet.

 

Campingplatz: Lake Mahinapua DOC
– direkt am See gelegen
– schöner ruhiger Platz, aber sehr einfach
– keine Dusche, aber Toiletten und Spülbecken

 

Strecke: 203 km

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.