Barreiros

Nordspanien
Endlich haben wir die idyllischen Sandstrände gefunden. Angeblich soll es die ja schon zwischen Bilbao und Santander geben, aber irgendwie hatten wir nicht das entsprechende Strandglück, oder einfach eine andere Vorstellung der tollen Strände.

 

 

Nordspanien: Strand von Otur

Auf jeden Fall kann man sich hier unter der Woche auf Strände freuen, die wenig besucht sind. Besonders schön ist der Strand in Strand von Otur, in der Nähe von Luarca, aber auch die Dos Castros sind nicht zu verachten.

 

 

Unbedingt sollte man einen Besuch der Praia As Catedrais einplanen – Steinbögen, die nur bei Ebbe zu besichtigen sind und wunderschön aussehen. So lange kein Wasser da ist, kann man hier natürlich auch baden gehen.

Nordspanien: Praia as Catedrais Nordspanien: Praia As Catedrais

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Achtung: In der Zeit zwischen dem 1. Juli und dem 30. September wird der Zutritt zu dem Strand reglementiert. Sie müssen vor dem Besuch ein kostenfreies Ticket buchen. Dieses bekommen Sie online hier.

Nordspanien: Barreiros
Der Strand direkt an unserem Campingplatz ist ebenfalls sehr schön. Vor allem entstehen bei Ebbe im Sand kleinere Pools, in denen sich das Wasser sehr aufheizt. Unser Vincent fand das super und saß ewig im Wasser. Das Meer selbst war für ihn zu kalt – für mich allerdings auch.

 

Zwischen Strand und Strasse befindet sich ein Fussweg, der bequem per Rad befahren werden kann. Von hier aus haben wir die Dos Castros und die Las Catedrales erkundet.

Desweiteren machte mein Freund noch eine Radltour auf einen nahegelegenen Berg, von dem aus er einen wunderschönen Blick auf das Meer hatte.

 

An einem Tag unternahmen wir einen Abstecher nach Luarca. Allerdings kann man hier nur mit dem Auto in die Stadt fahren, da sie sehr eng ist. Die Parkplatz-Situation in der Stadt ist ziemlich nervig. Es gibt kostenfreie Parkplätze ausserhalb der Stadt, auf denen auch Camper abgestellt werden können. Wir hatten allerdings keine Zeit, soweit in die Stadt zu laufen.

 

An dieser Stelle endete unsere Fahrt entlang der spanischen Nordküste. Wir haben unseren Wohnwagen stehen lassen und sind für 2 Tage nach Santiago de Compostela (180 km) nur mit dem PKW gefahren. Dort gönnten wir uns eine Pension.

 

Übernachtung: Camping Gaivota
– kleiner Platz, nur durch eine Strasse vom Strand entfernt
– außerhalb der Ferienzeit gibt es viel Platz
– sehr sauber und ruhig
– perfekt gelegen, um die Strände Dos Castros und Praia As Catedrais zu besichtigen