Muscat / Strand

Oman202
Die Tage im Strandhotel nutzten wir tatsächlich zum ausruhen, relaxen und ein wenig Sonne tanken. Das Hotel Shangri-La’s Barr Al Jissah Resort & Spa selbst bot jede Menge Möglichkeiten, sich tagsüber zu beschäftigen.

 

 

Wir wollten jedoch auch die Unterwasserwelt von Oman kennenlernen und so unternahmen wir 2 Tauchgänge über die örtliche Tauchbasis Extra Divers Qantab. Die Organisation war super. Das Equipment sehr gut gewartet.

Die beiden Tauchgänge waren nur mäßig von Erfolg gekrönt. Leider war die Sicht sehr trüb und das Wasser etwas kühl. Trotzdem konnten wir Schildkröten, riesige Muränen, Feuerfische, Rochen, eine Wasserschlange und Steinfische beobachten.
Aufgrund der Wasserbedingungen haben wir es bei den beiden Tauchgängen belassen.

 

Wir liehen uns einen kleinen Suzuki aus und fuhren damit zur Sultan Qaboos Grand Mosque. Sie ist von Samstag bis Donnerstag jeweils von 8:00 -11:00 Uhr für Nicht-Gläubige geöffnet. Allerdings müssen Männer lange Hosen und T-Shirts, die die Schultern bedecken tragen, Frauen lange Blusen und Hosen sowie ein Kopftuch.

Oman212Oman210Auf dem Boden der Moschee kann man sein Spiegelbild erkennen. Das ist kein Witz. Der Teppich im großen Gebetsraum ist 4.000 qm groß. Desweiteren befindet sich im Gebetsraum ein 8 m hoher Leuchter von Swarowksi, der höchste Leuchter weltweit. Mich hat das Gebäude schon sehr fasziniert und begeistert.

 

Ein weiterer Ausflug galt dem alten Muscat – Mutrah.
Eine leichte Wanderung (ca. 1,5 – 2 Stunden) über Hügel und durch das Wadi von Riyam nach Mutrah führt teilweise über die ehemalige Route, die Muscat und Mutrah miteinander verband und verspricht wahrlich beeindruckende und spektakuläre Aussichten.

Oman225Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der “Old Muscat Road” direkt am Straßenzeichen in Riyam, markiert mit dem Hinweisschild C38. Von hier aus folgen Sie den farbigen MarkierungenEine alte rostige Piepline ist Zeitzeuge für die Tatsache, dass einst die einzige Tankstelle in Riyam lag und das Dieselöl von Schiffen in Mutrah Hafen hergepumpt wurde. 

Oben (auf rund 150Metern Höhe) angekommen, bietet sich ein toller Ausblick auf die Küste von Riyam. Der Weg führt durch ein Wadi weiter nach Mutrah und dem Souq. Während des Regens ist das Wadi nicht zu empfehlen. 

 

Anschließend ist ein Besuch auf dem Souq fast schon Pflicht. Besonders gut lassen sich alle Arten von Weihrauch und die dazugehörigen Brenner kaufen, Gold- und Silberschmuck und eine riesige Auswahl an Paschmina und Kaschmirtüchern. Ein Traum!

Oman235Oman233

 

 

 

 

 

Tipp: Aufgrund des Wetters hatten wir leider keine weitere Möglichkeiten, uns in der Stadt etwas anzusehen. Allerdings sind noch die Museen und das alte Schloss im alten Muscat zu empfehlen sowie ein Besuch in der Oper. Allerdings ist hier Abendgardarobe Pflicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.