Reise Infos Oman

Allgemeines:
– Prepaid Karten für das Handy könne sofort am Flughafen gekauft werden
– Es wird morgens bereits gegen halb 6 hell und abends gegen halb 6 dunkel
– Geldautomaten sind in jedem größeren Ort vorhanden
– große und gut ausgestattete Supermärkte in größeren Orten vorhanden
– In den Bergen kann es kühler werden…bei uns bis ca. 10 Grad nachts
– teilweise ist ein gutes Mückenspray notwendig

 

Einwohner:
– wir haben nur sehr nette und hilfsbereite Menschen kennen gelernt und haben uns sehr wohl gefühlt
– in den großen Städten wird fast immer englisch verstanden
– Allerdings wird auch geantwortet, wenn kein englisch verstanden wird. Wir wurden deshalb öfter mal in eine falsche Richtung geschickt. Aber sie wollten ja nur helfen.
–  als Frau sollte man lange Hosen und langärmlige Shirts in den Städten tragen, ein Kopftuch ist nur in der Grand Mosque in Muscat notwendig
– Männer sollten Hosen tragen, die über das Knie ragen

 

Mit dem Auto unterwegs:
– teilweise gut ausgebaute Strassen, Autobahnen mit regelmäßigen Blitzanlagen (max. Geschwindigkeit 120 km/h)
– in den Bergen gibt es noch sehr viele Schotterstrassen
– teilweise ist die Wegbeschilderung nicht ausreichend, sowohl bei Strassen, als auch bei Wanderwegen
– oftmals erkennt man nicht, in welchem Ort man sich gerade befindet
– die Ortsnamen können unterschiedlich geschrieben sein, z.B. Jabrin und Jabreen
– ein Navi ist deshalb durchaus angebracht
– es gibt sehr viele Tankstellen

 

Reiseveranstalter:
Bedu Expeditionen. Peter Franzisky
Johann-Karg-Str. 4d, 85540 Haar b. München
Tel. 089-6243 9791, Fax 089-6243 9885
e-Mail: mail@bedu.de

 

Literaturhinweise:
Oman Reiseführer
Peter Franzisky
Kirstin Kabasci

 

Off Road Oman mit GPS Angaben
zu kaufen im Oman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.